Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Umwelt

Print-Koan #127: Zeitschleife (Reprise)

Es ist Nachmittag. Im Kloster zwischen der digitalen und der analogen Welt ist gerade Unzufriedenheit aufgetaucht, einige Mönche streiten, andere kicken Steine durch den Hof.   Cyberlord Gutenberg betrachtet das Treiben einige Zeit lang, dann murmelt er: „Heute ist wohl nicht der Tag der Entwicklung.“ Dann geht er zum Plattenspieler, legt eine Langspielplatte auf und startet das Gerät.   Als die ersten Takte des Liedes „Perfect Day“ ertönen, drückt er auf den Zeitkristall an seinem Arm.    […]

Weiterlesen →

Print-Koan #124: Zeitschleife (Beginn)

Es ist früher Morgen. Die Mönche im Kloster zwischen der digitalen und der analogen Welt sind mitten in der Morgenmeditation, als plötzlich ein Vogel durch das geöffnete Fenster hereinfliegt. Der Vogel schwirrt zweimal rund um den großen Glasluster im Raum der Meditation und fliegt sofort wieder hinaus. Alle reden verwirrt durcheinander. Der junge Mönch Stanislaw blickt erschrocken zu Cyberlord Gutenberg: „Meister,“, sagt er, „wir sind in einer Zeitschleife gefangen!“ Die […]

Weiterlesen →

Print-Koan #123: Digital Detox

 Im Kloster zwischen der digitalen und der analogen Welt begrüßt Meister Cyberlord Gutenberg die Neuankömmlinge. „Wir freuen uns, dass Ihr gemeinsam mit uns eine Woche des digitalen Detox verbringen wollt. Nichts Digitales soll uns in dieser Woche ablenken. Wir haben hier zwar Internetzugang, doch wir empfehlen Euch, es nicht zu benutzen, damit Ihr Euch auf die Übungen und Meditationen konzentrieren könnt.“ Alle nicken begeistert. Die gerade angekommene J. denkt: „Das […]

Weiterlesen →

Print-Koan #122: Digitaler und analoger Geist

 Im Kloster an der Grenze zwischen der digitalen und der analogen Welt sitzen die Mönche rund um das Feuer und fragen Cyberlord Gutenber, der als der Meister des Digitalen und des Analogen bekannt ist: „Meister, ist es möglich, den menschlichen Geist in eine maschinenlesbare Form zu transformieren und so für alle Ewigkeit zu leben?“ „Das ist sicherlich denkbar.“, antwortet der Meister. Plötzlich beginnt der Körper von Cyberlord Gutenberg zu flackern […]

Weiterlesen →

Print-Koan #121: Warum hängen wir so sehr an der analogen Welt?

An einem herbstlichen Abend sitzen Meister Gutenberg und seine Anhänger rund um das Kaminfeuer. „Am Ende der Welt“, erläutert Cyberlord Gutenberg, „gibt es nur mehr Analoges und nichts Digitales. Die ganze Welt hat analog begonnen und wird analog enden. Das Digitale ist nur eine Übergangsphase, die nicht auf Dauer existieren wird.“ „Am Ende der Welt“, fährt Cyberlord Gutenberg fort, „gibt es nur mehr Digitales und nichts Analoges. Das Analoge vergeht […]

Weiterlesen →

Print-Koan #120: Der Sturm – The Tempest

„Der letzte Sturm hat wieder einmal Plakatwände umgeworfen. Hier sieht man wieder, wie gefährlich die Werbung auf Papier ist.“, sagt ein digitaler Mönch. „Derselbe Sturm hat auch Strommasten umgeworfen – da sieht man wieder, wie abhängig die digitale Werbung vom Strom ist.“, sagt der analoge Mönch. Bevor sie nun Cyberlord Gutenberg um Rat fragten können, sagt dieser schon: Wer von Euch will nun länger den Klimawandel leugnen?“ Ein Koan ist […]

Weiterlesen →

Print-Koan #103: Was ist besser für den Planeten: Print oder Digital?

Cyberlord Gutenberg referiert: „Die ISO 20294 steht kurz vor der Fertigstellung, dann gibt es auch für elektronische Medien eine vernünftige Anweisung, wie der ökologische Fußabdruck zu rechnen sein wird. Für Papiermedien gibt es ja schon länger eine entsprechende Norm, die ISO 16759.“ „Wenn dann endlich beide Normen vorliegen, können wir seriöse Antworten geben, welche Medien wirklich umweltfreundlicher sind.“ Hintergrund: Die ISO 20294, die den Fußabdruck von elektronischen Medien zum Thema […]

Weiterlesen →