Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Umwelt

Print-Koan 182: Treibhausgasbilanzen

Eine internationale Kommission für Nachhaltigkeit ist zu Cyberlord Gutenberg geflogen, in das Kloster an der Grenze zwischen der digitalen und der analogen Welt. Sie fragen den Meister die für sie alles entscheidende Frage:  „Meister, ist es nun besser, Bücher auf Papier zu lesen oder Bücher elektronisch zu lesen?“  Cyberlord Gutenberg antwortet: „Mu. Je nach Betrachtungsweise ist die Treibhausgasbilanz von elektronischen Medien oder gedruckten Medien im Vorteil. Eine Minute im Flugzeug […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 180: Papiersackerl und Plastiksackerl, Teil 2

„Ich habe noch nie ein Papiersackerl im Meer schwimmen gesehen, die verrotten nämlich komplett.“, sagt einer der Mönche im Kloster an der Grenze zwischen der analogen und der digitalen Welt. „Aber die Papierherstellung für Papiersackerl verbraucht viel Energie und erzeugt damit viel Treibhausgas“, sagt ein anderer. „Es hängt vielleicht davon ab, ob wir das Thema kurzfristig oder langfristig sehen. Wenn wir kurzfristig die Treibhausgasreduktion optimieren, haben wir langfristig Ozeane voller Plastik. Am besten […]

Weiterlesen →

Print-Koan No  179: Plastiksackerl und Papiersackerl, Teil 1

„Papiersackerl sind genauso umweltfeindlich wie Plastiksackerl, denn die Herstellung von Papier benötigt viel Energie und viel Wasser.“, sagt einer der Mönche im Kloster an der Grenze zwischen der analogen und der digitalen Welt. „Aber was passiert mit dem Wasser, das für die Papierherstellung verwendet wird? Es ist nicht verloren, sondern gelangt beim Trocknen wieder in die Atmosphäre oder in die Gewässer zurück, aus denen es gekommen ist.“, sagt ein anderer. […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 177: Am Ersten Advent: nachhaltig oder romantisch?

Am Ersten Advent zünden die Mönche Kerzen an im Kloster zwischen der analogen und der digitalen Welt. Die Kerzen verbreiten eine romantische Stimmung. Einer der Mönche bemängelt: „Das ist aber nicht nachhaltig!“ Cyberlord Gutenberg, der Meister des Analogen und Digitalen, antwortet ihm und sagt: „Das ist natürlich richtig, aber sie sind romantisch. Manchmal ist Romantik wichtiger als Nachhaltigkeit.“ Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 175: Hamburger und das Treibhausgas

Der Agenturchef Come Bastante trifft den Meister des Digitalen und Analogen Cyberlord Gutenberg. Während er gerade einen Hamburger verspeist, erläutert er, dass er aus Gründen des Umweltschutzes ab sofort auf gedruckte Werbung verzichten wird. „Es geht um das Treibhausgas“, meint Bastante. Cyberlord Gutenberg antwortet: „Das ist wahrscheinlich für den Impact deiner Werbung nicht so gut und für die Lead-Generierung sowieso nicht. Und wenn du etwas gegen das Treibhausgas tun möchtest: […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 174: Elektroautos und die Umwelt

Ein Mönch empfiehlt, die gesamte Autoflotte des Klosters zwischen der digitalen und der analogen Welt auf Elektroautos umzustellen. „Damit können wir etwas gegen den Klimawandel tun!“, argumentiert er. „Wir erzeugen nämlich kein Treibhausgas aus Verbrennungsmotoren mehr.“ „Ein guter Ansatz,“ meint Cyberlord Gutenberg, der Meister des Analogen und Digitalen. „Wenn wir das konsequent zu Ende denken, dann ist es wohl am besten, den Strom für unsere Autos in Kernkraftwerken erzeugen zu […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 173: Einatmen, ausatmen

„Einatmen, ausatmen“, leitet der Zen-Meister die Übung an. „Warum sollen wir den Blödsinn machen?“, fragt ein Mönch. „Ihr könnt immer machen, was ihr wollt“, sagt der Meister, „Aber diejenigen, die das Einatmen und Ausatmen nicht regelmäßig betreiben, die sind nicht mehr unter uns.“ Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze […]

Weiterlesen →