Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Immaterialgüterrecht

Print-Koan #88: Moderne Absolution

Zu Cyberlord Gutenberg, dem Meister des Analogen und Digitalen, kommt ein Schüler und klagt sich selbst an: „Hochwürden, ich habe gesündigt. Ich habe Urheberrechte missachtet. Ich habe einen Film über einen Torrent geladen und Musik gestohlen.“ Der Meister löst die Sache auf seine Weise. Er sagt: „Du musst auch etwas Gutes tun. Überweise 10 Euro an Wikipedia, das hilft der Gemeinschaft wohl mehr, als wenn du eine Verwertungsgesellschaft unterstützt. Und nimm dir […]

Weiterlesen →

Print-Koan #70: Im Dschungel des Urheberrechts, Teil 3

„Good Morning, Immaterials!“ kracht es aus den Lautsprechern, als Cyberlord Gutenberg und seine Freunde wieder einmal durch den Dschungel des Urheberrechts robben, der aufgehenden Sonne entgegen. Danach ertönt Musik. „Radio am Morgen“, seufzt einer der Soldaten, als sie ihre mageren Feldrationen – bestehend aus wenigen Kilobytes – zu sich nehmen. „Es ist kein Radio, sondern ein Streaming-Dienst“, sagt Cyberlord Gutenberg. „Streaming-Dienste ersetzen immer mehr die Radiosender. Das Finanzierungsmodell ist dabei […]

Weiterlesen →

Print-Koan #67: Im Dschungel des Urheberrechts, Teil 2

Von beiden Seiten unter Beschuss genommen, suchen Cyberlord Gutenberg und seine Freunde Schutz in einem alten Tempel, mitten im Dschungel des Urheberrechts. Cyberlord fasst ihre Lage zusammen: „Wir als Nutzerinnen und Nutzer sind zwischen die Fronten geraten. Auf der einen Seite kämpfen diejenigen, die Rechte nicht ernst nehmen und alles gratis haben wollen. Auf der anderen Seite sind diejenigen, die immer noch im 19. Jahrhundert leben, als Kopien von geschützten […]

Weiterlesen →

Für ein Urheberrecht 2.0 – Willkommen im freien Markt

Oder: Über die Reformbedürftigkeit des Urheberrechts aus ökonomischer Sicht und warum die Verwertungsgesellschaften nicht recht haben! Liebe Filmindustrie, Musikindustrie, Verlage: Schminkt euch bitte die Margen ab, die ihr bisher gewohnt seid! Auch bei Filmen und Musik herrscht die Marktwirtschaft. Das bedeutet: Der Markt bestimmt den Preis, nicht der Produzent. Es ist aus Sicht des Kunden eine rein zeitökonomische Frage, ob er sich einen Film über Netflix, iTunes oder eben über […]

Weiterlesen →

Buchtipp: Die Wettbewerbsfibel

Der faire Wettbewerb zwischen Unternehmen wird in Österreich unter anderem durch das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb geregelt. Einen feinen Überblick über die Grundlagen dieses Rechtsgebiets gibt die Wettbewerbsfibel des Schutzverbandes gegen den unlauteren Wettbewerb. Die aktuelle Ausgabe wurde im Juni 2015 herausgegeben und ist mit 356 Seiten ein umfassendes Werk zum Thema geworden. Besonders hervorzuheben sind die vielen anschaulichen Praxisbeispiele, die im Anlassfall helfen, die eigene Situation zu beurteilen […]

Weiterlesen →

Glosse: Ist die Zeit reif, um Bücher zu streamen?

Derzeit kommt Bewegung in die Medien, aktuell wird gerade über den Buchmarkt diskutiert, denn der Online-Händler Amazon greift mit seinem Dienst „Kindle Unlimited“ die Verlage und Buchhändler direkt an. Um rund 10 Euro pro Monat soll man unbegrenzt E-Books lesen können. Damit wird zum ersten Mal im Buchbereich ein Verleihmodell eines großen Konzerns vorgestellt, das das Zeug haben kann, die Branche zu revolutionieren. Ist das nun das Ende des gedruckten Buches? […]

Weiterlesen →

Glosse: Passt die Urheberrechte dem digitalen Zeitalter an!

Warum gibt es eigentlich überhaupt Urheberrechte und Patentrechte? Wir sollten uns am Beginn der Überlegungen vergegenwärtigen, dass das Grundprinzip unserer Wirtschaftsordnung der freie Markt ist. Monopole oder Absprachen, die letztendlich künstlich Preise erhöhen, sollen nach Möglichkeit vermieden werden. Könnte aber jeder nach Lust und Laune aber Werke oder Erfindungen von anderen kopieren, so wird niemand mehr daran interessiert sein, Dinge zu erfinden oder Werke zu schaffen, weil sich dann nichts […]

Weiterlesen →