Print-Koan No. 212: Der Ewiggestrige

Cyberlord Gutenberg wird vom Ewiggestrigen eingeladen. Der Ewiggestrige führt den Meister in seine Garage

In seiner Garage stehen eine Palette mit 100-Watt-Birnen, ein Container Glyphosat und eine Schachtel mit Plastiksackerl. Daneben hängt eine alte Wehrmachtsuniform.

Der Ewiggestrige sagt: „Es war früher nicht alles schlecht.“
Cyberlord Gutenberg sagt: „Bei den Dingen, die du mir gerade gezeigt hast, freue ich mich, dass es Fortschritt gibt und Leute wie Du ein Ablaufdatum haben.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

poster und Kunstdrucke kaufen

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.