Print-Koan No. 191: Perspektiven

Im Kloster an der Grenze zwischen der digitalen und der analogen Welt ärgert sich ein Mönch über seine Aufgaben. Er erzählt allen, wer das besser machen könnte, wie man die Aufgabe besser machen sollte, dass man ganz etwas anderes tun sollte und so weiter.

Die anderen Mönche machen sich über ihn lustig und sagen: „Wenn du in der zeit, in der du geschimpft hast, deine Aufgaben begonnen hättest, wärst du schon längst fertig.“

Cyberlord Gutenberg sagt: „Manchmal brauchen wir sogar länger, um uns auf die Aufgabe einzustellen, als wir brauchen, um die Aufgabe auszuführen. Hier ist Verbesserungspotenzial.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

poster und Kunstdrucke kaufen

 

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.