Print-Koan No. 180: Papiersackerl und Plastiksackerl, Teil 2

Flaschen am Strand (Foto: Handler)

„Ich habe noch nie ein Papiersackerl im Meer schwimmen gesehen, die verrotten nämlich komplett.“, sagt einer der Mönche im Kloster an der Grenze zwischen der analogen und der digitalen Welt.

„Aber die Papierherstellung für Papiersackerl verbraucht viel Energie und erzeugt damit viel Treibhausgas“, sagt ein anderer.

„Es hängt vielleicht davon ab, ob wir das Thema kurzfristig oder langfristig sehen. Wenn wir kurzfristig die Treibhausgasreduktion optimieren, haben wir langfristig Ozeane voller Plastik. Am besten verwenden wir gar keine Sackerl, sondern langfristig verwendbare Einkaufskörbe.“, sagt der Meister, Cyberlord Gutenberg.

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.