Print-Koan No. 173: Einatmen, ausatmen

Manchmal reicht es, einfach nur da zu sein. (Foto: Christian Handler)

„Einatmen, ausatmen“, leitet der Zen-Meister die Übung an.

„Warum sollen wir den Blödsinn machen?“, fragt ein Mönch.

„Ihr könnt immer machen, was ihr wollt“, sagt der Meister, „Aber diejenigen, die das Einatmen und Ausatmen nicht regelmäßig betreiben, die sind nicht mehr unter uns.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.