Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan No. 169: Mikroplastik und Mikropapier

Flaschen am Strand (Foto: Handler)

Heute ist ein Vertreter der Plastik-Industrie zu Gast im Kloster zwischen der digitalen und der analogen Welt. Er erläutert die Vorteile von Plastik. Er meint, dass auch ein Teil der Plastiksackerl recycliert werden. Außerdem, so sagt er, werden nicht alle Papiersackerl recycliert. Er schließt daraus, dass Plastik genauso umweltfreundlich ist wie Papier. Cyberlord Gutenberg entgegnet: „Du übersiehst, was passiert, wenn man diese Sackerl wegwirft. Im Extremfall landen sie irgendwo in der freien Natur, zum Beispiel im Meer. Das Plastik bleibt wie es ist und in kleinen Teilen als Mikroplastik ziemlich gefährlich werden kann. Papier dagegen wird von der Natur vollständig abgebaut. Oder haben wir jemals von einem Problem mit Mikropapier gehört? Das verrottet nämlich ziemlich schnell.“ Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt. Ein Sackerl ist die österreichische Variante der deutschen Tüte.

Kategorien:Koan, Umwelt

Schlagwörter:, , ,