Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan No. 168: Bedeutsame Zufälle

Manchmal haben Vögel auf Bäumen etwas zu bedeuten, manchmal sind es einfach nur Vögel, die auf Bäumen sitzen. (Foto: Christian Handler)


„So viele Informationen und Reize strömen auf uns ein“, sagt ein Mönch im Kloster zwischen der analogen und der digitalen Welt. „Wie kann ich das Wichtige vom Unwichtigen entscheiden.?“

„Wenn dir etwas dreimal hintereinander auffällt, dann hat es meistens etwas zu bedeuten. Dann zahlt es sich aus, darüber nachzudenken. Dein Unterbewusstsein hat in einem solchen Fall meist schon dafür gesorgt, dass dir die richtigen Dinge auffallen. Es ist eine gute Vorauswahl, die du nur mehr mit dem klaren Verstand überprüfen musst.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

Kategorien:Koan, Selbstmanagement

Schlagwörter:, ,

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.