Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Archiv für März 2018

Print-Koan #141: Technologie

Cyberlord Gutenbergs Ostermeditation über Technologie: „Nutze Technologie, um Dein Leben zu verbessern. Viele Programme können Aspekte Deines Lebens verbessern, Deine Routinen vereinfachen oder Dir überhaupt erst ermöglichen, bestimmte Aufgaben zu erledigen. Technologie kann Dir auch helfen, Dich zu fokussieren und das zu tun, was Dir im Leben wichtig ist.“ „Aber beachte auch die dunkle Seite der Technologie: Viele Programme versuchen, Deine Aufmerksamkeit zu erhalten, sie senden Dir Nachrichten, um Dich […]

Weiterlesen →

Druckerei-Krimi: Sonnenuntergang im Waldviertel, Teil 5: Schlechte Motive

Das ist der fünfte und letzte Teil der Skensky-Geschichte: Sonnenuntergang im Waldviertel, hier geht es zum Anfang. Ein mißglückter Showdown Es ist bereits Donnerstag, knapp nach Mitternacht als Inspektor Sklensky den Motor seines Autos abstellt. Rund um ihn zieht Nebel auf. Der Wald rund um Waldschlag an der tschechischen Grenze scheint zu leben. Er hört die Eulen schreien, Frösche quaken und und er hofft, dass das riesige Orchester von Grillen […]

Weiterlesen →

Print-Koan #140: Gedruckte Bücher sind sinnlich wie eine Nassrasur

Cyberlord Gutenberg, der Meister des Digitalen und Analogen, tritt lächelnd vor seine Schüler: „Elektronische Bücher sind wie eine Trockenrasur. Man gelangt zwar schnell zum gewünschten Ergebnis, aber das Erlebnis bleibt an der Oberfläche.“ Dann fährt er fort:„Gedruckte Bücher aus Papier sind wie eine Nassrasur. Das Leseerlebnis ist ganzheitlich und wesentlich gründlicher.“ Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln […]

Weiterlesen →

Druckerei-Krimi: Sonnenuntergang im Waldviertel, Teil 4: Schlechte Entscheidungen

Das ist der vierte Teil der Skensky-Geschichte: Sonnenuntergang im Waldviertel, hier geht es zum ersten Teil.   Der Morgen danach Im Hotel „Zur Traube“, in der kleinen Ortschaft Baum, mitten im Waldviertel, traut Inspektor Sklensky seinen Augen nicht. Es ist Mittwoch Morgen und die Bezirkssekretärin Susanne scheint sich an eine gemeinsame Nacht im Zimmer 213 nicht mehr zu erinnern. Sklensky, der zwei Aspirin zu Hilfe genommen hat, um den Tag […]

Weiterlesen →

Print-Koan #139: Das papierlose Büro

Cyberlord Gutenberg, der Meister des Digitalen und Analogen, tritt vor seine Schüler und spricht: „Habt ihr schon einmal überlegt, wie viele technische Geräte ihr benötigt, um das Papier komplett aus euren Büros zu verbannen? Zunächst benötigt Ihr einen Dokumentenscanner, dann braucht ihr ein Smartphone oder ein Tablet, um auf alle Eure Daten zugreifen zu können. Die Herstellung dieser Geräte benötigt eine Reihe von Metallen, die unter fragwürdigen Umständen abgebaut werden. […]

Weiterlesen →

Druckerei-Krimi: Sonnenuntergang im Waldviertel, Teil 3: Schlechte Preise

  Das ist der dritte Teil der Skensky-Geschichte: Sonnenuntergang im Waldviertel Hier geht es zum ersten Teil: Schlechte Laune Hier geht es zum zweiten Teil: Schlechte Umsätze Endlich passiert was „Könnte man nicht jemand anderen als mich schicken?“, fragt sich Inspektor Sklensky am Montagmorgen um 10 Uhr, obwohl er die Antwort schon längst kennt. Er ist nun mal Österreichs einziger Spezialist für Verbrechen in Druckereien. Und so sehr er Mordfälle […]

Weiterlesen →

Print-Koan #138: Investitionsentscheidungen

Im Wirtshaus „Zum verlorenen Drucker“ geht es hoch her. Am Spieltisch sitzen eine Reihe bunter Gestalten um ein Kartenspiel. Rund um sie stehen einige grau gekleidete Herren. Gerade steht Drucker Cyan auf, nimmt die Zigarette aus dem Mund und schreit: „Eine Fünffarben!“. Sein Kollege Magenta eben ihm lächelt nur, schiebt ein paar Jetons auf das Tischtuch: „Deine Fünffarben, und ein Lackwerk!“ Der Mann rechts von ihm wird ganz gelb im […]

Weiterlesen →