Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan #121: Warum hängen wir so sehr an der analogen Welt?

Weltuntergang (Foto: Christian Handler)

An einem herbstlichen Abend sitzen Meister Gutenberg und seine Anhänger rund um das Kaminfeuer.
„Am Ende der Welt“, erläutert Cyberlord Gutenberg, „gibt es nur mehr Analoges und nichts Digitales. Die ganze Welt hat analog begonnen und wird analog enden. Das Digitale ist nur eine Übergangsphase, die nicht auf Dauer existieren wird.“
„Am Ende der Welt“, fährt Cyberlord Gutenberg fort, „gibt es nur mehr Digitales und nichts Analoges. Das Analoge vergeht und wird aufhören zu existieren. Nur die Information wird für immer existieren.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.
Advertisements

Kategorien:Koan, Umwelt

Schlagwörter:, ,