Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan #112: Digitale und analoge Beziehungen

Beziehungen sind komplex, auch im Kloster

Im Kloster zwischen der analogen und der digitalen Welt streitet der Mönch Digital Bull mit seiner Freundin Angela Analogia. Sie sagt: „Du kannst mir ja nicht einmal ins Gesicht sagen, wenn dir etwas nicht passt an unserer Beziehung. Stattdessen schickst du mir nur eine Snapchat-Nachricht.“
Er entgegnet:„Dein WhatsApp-Status ist immer noch Zu vergeben. Du hast unsere Beziehung noch nicht einmal öffentlich gemacht.“
Nach längerem Gezanke gehen sie zu Cyberlord Gutenberg und bitten ihn, den Streit zu schlichten.
Cyberlord schaut die beiden an und sagt: „Der Reiz ist immer da, Ärgern ist optional. Wer streiten will, wird streiten. Wer Beziehung will, wird an derBeziehung arbeiten.“
Verwirrt gehen die beiden zurück ins Kloster und raufen sich zusammen.

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

Advertisements

Kategorien:Koan

Schlagwörter:,