Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan #107: Medienvielfalt

 

Cyberlord Gutenberg diskutiert mit der Medienexpertin Honka Musa über eine aktuelle Studie zur Mediennutzung. Das Angebot der Videostreaming-Dienste ist so überwältigend groß, dass junge Nutzerinnen und Nutzer bereits lieber die Auswahl ihrem TV-Sender überlassen.

„Das ist ja auch das Nutzenversprechen von Zeitungen. Anstatt stundenlang selbst zu suchen, hole ich mir für eine geringe Gebühr eine Auswahl von Nachrichten und Kommentaren, die meiner persönlichen Weltanschauung entsprechen – dargestellt durch die Blattlinie.“, meint Honka Musa.

„Dann werden dann wohl auch Zeitungen wieder zu Ehren kommen?“ fragt Cyberlord die Medienexpertin.

„Wer weiß?“, meint die Medienexpertin.

Hintergrund
Eine aktuelle Studie der Hochschule Fresenius zeigt, dass die Nutzer von Musik- und Videostreaming-Diensten immer bequemer werden. Den jungen Nutzern fällt es zunehmend schwer, bei Video-on-Demand-Diensten selbst zu entscheiden, welchen Film oder welche Serie sie sich anschauen wollen. Stattdessen lassen sich sich lieber im linearen TV berieseln, so die Erkenntnis der Verantwortlichen der Hochschule Fresenius.
Hier geht es zur Pressemitteilung der Hochschule Fresenius

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

 

Advertisements

Kategorien:Koan, Unterhaltung

Schlagwörter:, , , , , ,