Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan #98: There is no such thing as a free newspaper

Auch im Kloster liest man Zeitung. (Foto: Christian Handler)

„Eine Zeitung in Papierform ist eigentlich billiger als in der Online-Version.“, sagt Cyberlord Gutenberg, der Meister des Digitalen und Analogen.

„Da irrst du dich, Meister.“, sagen seine Schülerinnen und Schüler. „Wir konsumieren alles gratis.“

„Ganz im Gegenteil!“, erläutert der Meister. „Ihr zahlt im Web entweder mit Euren Daten oder mit dem Erdulden von Werbung. Beides wird elegant als Gratis-Dienst getarnt.“

Hintergrund: Der Titel spielt auf die Phrase: “There is no such thing as a free lunch” an – sinngemäß: es gibt nichts für umsonst. Bekannt wurde dieser Satz durch die zentrale Verwendung im Roman “The Moon is a Harsh Mistress” von Robert Heinlein und vor allem durch den Wirtschaftswissenschafter Milton Friedman, der im Jahr 1975 ein Buch mit dem Titel “There’s no such thing as a free lunch“ veröffentlichte.

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

Advertisements

Kategorien:Koan

Schlagwörter:, , , , , , , ,