Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Print-Koan #61: Endzeitstimmung

Endzeitstimmung (Foto: Handler)

Endzeitstimmung (Foto: Handler)

„Wie könnte man sich vernünftig auf die Zeit vorbereiten, wenn die Welt untergeht?“, fragt Cyberlord Gutenberg, als er ein Zivilschutz-Journal durchliest. „Wenn der Strom ausfällt, die Pumpen an den Tankstellen nicht mehr funktionieren, die Straßen unsicher sind und das Internet zusammenbricht?“

„Dann“, sagen seine Schülerinnen und Schüler, „wirst Du sicher wieder irgendwelche Botschaften und Texte in Dein geliebtes Papierjournal schreiben, denn die elektronischen Medien funktionieren dann nicht!“

„Ja“, nickt Cyberlord, „aber bevor mich die Zombies bekommen, ist es Zeit den 98er Bordeaux zu öffnen, den ich für diese Gelegenheiten im Keller habe.

„In den Keller komme ich übrigens in einer solchen Situation mit meiner solarbetriebenen Lampe“, beschließt der Meister seine Ausführungen und beginnt, eine weitere Folge von „Stranger Things“ auf Netflix zu betrachten.

Die Schülerinnen und Schüler schütteln den Kopf: „Die Verbindung von digitaler und analoger Welt mag ihm als einzigem gelingen, doch manchmal wird sein Verhalten absurd.“

Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze zwischen Print und Online bewohnt.

Advertisements

Kategorien:Koan

Schlagwörter:,