Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Buch-Tipp: Kreatives Lettering

Bild: Münchner Verlagsgruppe GmbH.

Bild: Münchner Verlagsgruppe GmbH.

Das Buch Kreatives Lettering ist eine schöne Inspiration, einmal selbst künstlerisch tätig zu werden und sich mit Handschrift künstlerisch auszudrücken. Gerade in Zeiten, in denen wir alle intensiv am Bildschirm arbeiten, ist Handlettering eine kreative Alternative zur Computerarbeit. Selber Buchstaben zu schreiben, kann auch extrem beruhigend wirken und fast wie eine Meditation entspannen.

Eine solche kreative Ausdrucksform  braucht neben viel Übung vor allem einmal die richtigen Techniken und die richtige Anleitung. Im vorgestellten Buch stecken  viele praktische Tipps, von der Wahl des Bleistifts bis hin zur Digitalisierung und Nachbearbeitung des Werks in Photoshop – denn nach der kreativen Tätigkeit will der moderne Mensch ja sein Ergebnis in Social Media teilen.

Die vier amerikanischen Autorinnen gehen das Thema dabei erfrischend unbeschwert und ohne jeden historischen Ballast an. Das unterscheidet das Buch von europäischen Werken zur Kalligraphie, die meist auf eine bis in die Antike zurückblickende (und dementsprechend verstaubte) Geschichte aufbauen müssen.

Wer also selbst zu Papier, Bleistift, Kreide und Feder greifen möchte, um sich selbst künstlerisch zu verwirklichen, dem sei dieses Werk ans Herz gelegt.

Die Autorinnen sind Künstlerinnen aus den USA und Kanada. Das Original ist unter dem Titel „Creative Lettering and Beyond“ bei Walter Foster erschienen.

Gabri Joy Kirkendall, Lawra Lavender, Julie Manwaring & Shanna Lynn Panczyszyn:

Kreatives Lettering und mehr

Broschüre vierfärbig, 22,5 x 29,7 cm, 144 Seiten, rund 17 Euro.

Zum Buch beim mvg-Verlag

Zum englischsprachigen Original bei amazon.com

Advertisements

Kategorien:Design, Rezension

Schlagwörter:, , , ,