Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Buch-Tipp: Handelscontrolling

Jörg Becker, Axel Winkelmann: Handelscontrolling (Bild: Springer)

Jörg Becker, Axel Winkelmann: Handelscontrolling (Bild: Springer)

Ob Online-Shop im Print-Bereich oder Handel mit Büchern oder Kalendern – schon Peter Drucker hat gesagt: nur was man messen kann, kann man auch kontrollieren, managen und verbessern.

Die Druckbranche wird durch den Online-Handel mit vielen Aufgabenstellungen konfrontiert, die noch vor kurzem als handelsspezifisch gegolten haben. Grund genug, sich das Thema Controlling einmal aus der Sicht des Handels anzusehen.

Das hier vorgestellte Buch von Prof. Jörg Becker und Prof. Axel Winkelmann stellt die betriebswirtschaftlichen Fragestellungen des Controllings vor alle Modeströmungen und will einen praxisnahen Zugang zu der Kunst des Controllings vorstellen.

Gleich im ersten Kapitel zeigt sich, dass es in der Praxis im Handel bei Kennzahlensystemen genau an den gleichen Stellen hakt wie in allen anderen Branchen: es mangelt an Zielen und an zusammenhängende Kennzahlensysteme.

In Buch wird sehr praxistauglich der Prozess der Entwicklung eines Controllingsystems beschrieben: Da Controlling Entscheidungen optimal vorbereiten soll, geht es im ersten Schritt um Bedarfsermittlung – welche Informationen sind überhaupt notwendig? Die Autoren stellen verschiedene Verfahren zur Analyse und Feststellung des Informationsbedarfs vor. Nur so können aus der Fülle der möglichen Kennzahlen die richtigen ausgewählt werden.

Anschließend werden die wesentlichen Anforderungen an die Software im Handelscontrolling beschrieben. Das Beherrschen der EDV ist unumgänglich, um die Datenflut zu überschauen und um aus Daten die notwendigen Informationen herauszulesen.

Danach gehen die Autoren auf die Controllingaufgaben in den einzelnen Funktionsbereiche des Handelsbetriebes ein: Beschaffung, Distribution, Lager, Administration und IT sind die Themen.

Ein Kapitel über Benchmarking und eines über die Organisation des Controllings runden das Werk ab.

Für den Praktiker sehr hilfreich ist die verständliche Darstellung, die die Fachbegriffe immer wieder in eine alltagstaugliche Sprache übersetzt und so das Werk trotz seiner 400 Seiten zu einer hilfreichen Lektüre für den Manager von heute macht.

Jörg Becker, Axel Winkelmann
Buch-Tipp: Handelscontrolling
Springer-Gabler, 17 x 24 cm, Hardcover, 71,95 Euro

Zum Buch beim Springer-Verlag

Advertisements

Kategorien:Betriebswirtschaft, Rezension

Schlagwörter:, , ,