Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Buch-Tipp: Thesen zur Typografie von John D. Berry

Abbildung: Hermann Schmidt, Mainz

Thesen zur Typografie. Abbildung: Hermann Schmidt, Mainz

Alle paar Jahre braucht es wieder einen Anstoss, eine Liebeserklärung an die Typografie, um uns diese fast vergessene Kunst – Gedrucktes in Buchstabenform – näher zu bringen. In diesem Jahrzehnt ist es wohl Der Amerikaner John D. Berry aus Seattle, der jahrelang Statements zur Typografie gesammelt hat und diese nun in einer kleinen Broschüre zu Papier gebracht hat. Herr Berry ist Verleger, Autor und Typograf und der Typografieszene gut bekannt.

Seine Hommage an die Typografie ist im amerikanischen Original unter dem Titel „Hanging by a Serif“ erschienen. Das Buch ist mit wunderschönen Details von Buchstaben versehen – diese Typen spielen fast die Hauptrolle und werden, wie es sich gehört, fein säuberlich im Abspann genannt.

Die Thesen selbst sind zeitlos und regen die Interessierten zur Meditation über Schrift und Typografie an. Wir haben Sie wahrscheinlich schon alle einmal gehört und es ist gut, sie wieder einmal zu sehen.

Erkenntnis: Manchmal gibt der Verlag Hermann Schmidt in Mainz Bücher zum Thema Typografie heraus, die auf den ersten Blick völlig unnötig sind. Wer braucht denn in einer Zeit, in der alle wie die Wilden designen, noch gute Typografie? Die Antwort ist so ernüchternd wie erfreulich: Wir alle brauchen sie nötiger denn je. Nur „wo der Buchstabe das Wort führt“ (Kurt Weidemann), ist es möglich, diese direkte Verbindung zwischen Text und Gehirn zu schaffen, die effizientes schnelles Lesen ermöglicht. Das hat das gedruckte Buch immer ausgezeichnet und wird es immer auszeichnen.

So ist dem Verlag Hermann Schmidt zu wünschen, dass diese schöne Umsetzung der Übersetzung die Überraschung des Jahres wird und alle Druckerinnen und Drucker ihren Gestalterinnen und Gestaltern dieses Büchlein zu einem passenden Anlass schenken (bald ist Weihnachten!), sodass die Sonne der Typografie auch im deutschsprachigen Raum in allen Agenturen aufgehen kann.

John D. Berry:
Thesen zur Typografie
Gedanken zur Gestaltung
Verlag Hermann Schmidt
40 Seiten mit 38 fast unzüchtig scharfen Serifen-Details
Format 12 x 17,8 cm
Broschüre mit Fadenknotenheftung
Rund 10 Euro
typografie.de

Das Buch bei Hermann Schmidt bestellen

Zur Website von John D. Berry

10 Thesen zur Typografie von Kurt Weidemann

Advertisements

Kategorien:Design, Druckbranche, Rezension

Schlagwörter:, , , , , , , ,