Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Buch-Tipp: Das Ende des Projektmanagements

Ende-ProjektmanagementBild: Linde-Verlag

Ronald Hanisch hat Projekte scheitern gesehen. Er kann auch eine Reihe von Gründen dafür nennen. Für sein neues Buch hat er eine Reihe von Experten der neuen Generation interviewt und wagt nun die Prognose, dass eine aktuelle Generation von Managern das klassische Projektmanagement gerade durch ein neues Paradigma ersetzt, die dem Lebensstil dieser Generation wesentlich besser entspricht. Und dass diese Art des Projektmanagements wesentlich erfolgreicher sein wird.

Die Personen, die gerade in die Unternehmen strömen, stammen nämlich aus der sogenannten Generation „Y“, es sind Digital Natives, die nach 1990 geboren ist; sie sind schnell, direkt und stark mit dem eigenen Freundeskreis vernetzt. Sie haben schon immer praktisch alles in ihrem Leben als Projekt behandelt. Sie können gut mit den neuen agilen Methoden im Management umgehen; sie arbeiten zu jeder Zeit, sie sind ständig „online“ und mit ihrem sozialen Netzwerk verbunden.

Die Generation der heute 50jährigen hat mit der Kommunikation und den Werten dieser Menschen so ihre Schwierigkeiten, es kommt in vielen Fällen zum Zusammenprallen von Kulturen, was Projekte nicht gerade vereinfacht.

Ronald Hanisch zeigt in seinem Buch, wie die Arbeitsweisen dieser neuen Generation das Projektmanagement selbst massiv verändern werden. Viele Beispiele liefern Anregungen zur Umsetzung und Ideen.

Wer sich harte Fakten, tiefgehende Analysen oder gar Methoden des Projektmanagements erwartet, wird in diesem Buch aber nicht fündig werden. Ronald Hanisch bleibt beim Atmosphärischen, bei Bewusstseinsbildung, bei Ideen, Anregungen und Tipps, wie die Generationen gemeinsam Projekte lösen können. Wissenschaftliche Untersuchungen werden andere durchführen.

Atmosphärisches

Eben weil es an der Oberfläche bleibt, ist „Das Ende des Projektmanagements“ ausgezeichnet geeignet, um sich die Herausforderungen im modernen Projektmanagement wieder vor Augen zu führen; es wird vor allem darum gehen, das Potenzial der gerade in den Arbeitsprozess eintretenden Generation zu nutzen. Ronald Hanischs Buch sollte alle Projektmanager einladen, die eigene Position zu hinterfragen und neue Ideen zuzulassen.

Ronald Hanisch
Das Ende des Projektmanagements.
Wie die Digital Natives die Führung übernehmen und Unternehmen verändern. Linde Verlag, 192 Seiten, € 24,90 Auch als E-Book erschienen.

Zum Buch beim Linde-Verlag

Zur Website des Autors

Advertisements

Kategorien:Rezension

Schlagwörter:, , , , , , , ,