Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Glosse: Stammkunden müssen bestraft werden!

Vor Kurzem habe ich für meine Schließanlage – das Produkt eines namhaften österreichischen Herstellers – neue Schlüssel und Schlösser gekauft. Unsere Familie verwendet das Schlüsselsystem seit rund 50 Jahren, wir sind quasi Stammkunden.
Auf der Rechnung habe ich dann den Vermerk entdeckt: „15 % Altanlagenzuschlag“.
Nun ist mir klar, dass Stammkunden immer einen höheren Preis zählen werden, denn sie haben ja schon einmal dokumentiert, dass sie kaufwillig sind. Aus Konsumentensicht liegt der Vorteil des Stammkundendaseins in der Sicherheit und dem Wegfall der stressigen Suche nach dem – hoffentlich – günstigstem Preis. Das kann und soll dem Unternehmer durch einen höheren Preis zugute kommen.
Alles das ist mir klar – aber muss man es dem Kunden so deutlich zeigen, dass er mehr als notwendig zahlt?

Advertisements

Kategorien:Betriebswirtschaft