Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

App-Empfehlung: Bloom – Kreative Musikmaschine

Musik des 21. Jahrhunderts?

Um 3,59 € habe ich die App „Bloom“ von Opal Limited gekauft. Es handelt sich dabei um einen Musik-Generator, der „Ambient Music“ – sphärische Hintergrundmusik – erzeugen kann.

Die Melodien werden dabei – je nach eingestelltem Modus – durch Zufall erzeugt oder vom Benutzer durch Tippen auf den Bildschirm vorgegeben. Das Ergebnis ist überraschend gut: Es entstehen harmonische Sphärenklänge, die in den verschiedensten Stimmungslagen gut funktionieren.

Als Grundmuster können verschiedene Themen mit exotischen Duft-Namen – wie „Bergamotte“, „Benzoin“ oder „Zibet“ eingesetzt werden. Die App sorgt auch für den entsprechenden ansprechenden Bildschirmhintergrund, der auch die eingetippten Töne visualisiert.

Hinter der App steht übrigens kein Geringerer als Brian Eno, der Erfinder der „Ambient Music“. Er hat sich als Produzent für die Talking Heads oder für U2s „Joshua Tree“ ebenso einen Namen gemacht wie als Mitbegründer von „Roxy Music“, mit eigenen Alben wie „Apollo – Atmospheres and Soundtracks“ und als Schreiber von Filmmusik (von ihm stammt z. B das legendäre Prophecy Theme aus dem Film „Dune“ von David Lynch).

Musik der Zukunft?

Als Ersatz für „echte“ Musik ist diese Art der Musikerzeugung natürlich nicht geeignet und wohl auch nicht gedacht. In bestimmten Situationen jedoch – zur Entspannung, zur Meditation oder im Vollrausch – ist diese App eine der besten Möglichkeiten, die eigene Stimmungslage in Tönen darzustellen und dabei auch noch ein wenig eigene Kreativität auszuleben. Neben Bloom gibt es noch drei andere Musik-Applikationen von Opal.

„Bloom is an endless music machine, a music box for the 21st century. You can play it, or you can watch it play yourself.“ – Brian Eno.

Bloom im App-Store kaufen

Zur HD-Version für iPads

Zur Website von Opal Limited

Wikipedia-Eintrag zu Ambient Music

Advertisements

Kategorien:App, Leben, Musik, Technik

Schlagwörter:, , , , , , ,