Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

App-Empfehlung: IFTTT – Kreative Steuerungen für dich und mich

IFTTT (ausgesprochen: iiift) ermöglicht die Automatisierung von typischen Aktionen rund um das Internet. Den Dienst IFTTT gibt es an sich schon seit 2009, seit Juli 2013 ist das Unternehmen mit einer iOS-Variante noch näher an den User und damit in die öffentliche Wahrnehmung gerückt.

IFTTT bedeutet “If this then that“ und das Erfolgskonzept dahinter beruht auf genau dieser einfachen Rezeptur: Ein Ereignis in einem Kanal löst eine Aktion in einem anderen Kanal aus. Bei IFTTT heißen diese Wenn-Dann-Verbindungen (IF This Then That) „Rezepte“.

Bleiben die Aktionen dabei im Internet, so ist das Ergebnis noch nicht besonders spektakulär: Wenn ich beispielsweise ein neues Foto auf Flickr oder Facebook stelle, kann es IFTTT vollautomatisch  ebenso auf Twitter stellen. Wird ein neues Photo auf dem iPhone geschossen, wird es automatisch in der Dropbox gesichert.

Spannend wird es aber dann, wenn die Ereignisse nicht im Web bleiben, sondern sich über internetfähige Geräte in die wirkliche Welt ausbreiten. Wenn ich also mit einer E-Mail über einen Belkin-WeMo-Home-Automation-Switch die Stereoanlage einschalten kann oder eine Bewegung im Haus eine Push-Nachricht auf meinem iPhone erzeugt. Oder ich eine E-Mail mit einer Frostwarnung erhalte, wenn es unter 0 Grad hat. Oder das Licht im Haus grün wird, wenn ein Tor für Rapid fällt (wird erst funktionieren, wenn ESPN über Rapid berichtet oder IFTTT ORF-Newsfeeds lesen kann).

Was ist das Neue an IFTTT?
Sicher gab es viele solche Fernsteuerungen und Automatisierungen früher auch schon. Aus meiner Sicht bietet IFTTT aber zwei wesentliche Neuerungen: zum einen die vielen unterschiedlichen Kanäle, die die Kreativität anregen (Ein wunderbares Beispiel ist das Rezept, dass die fernsteuerbaren Philips-Hue-Lampen im Haus automatisch auf blaues Licht geschaltet werden, wenn es zu regnen beginnt).

Und zum anderen ist die Bedienung auch für Nicht-Programmierer extrem einfach und intuitiv. Die Rezepte können auch in einer Online-Community geteilt werden; viele Rezepte von anderen Benutzern können als Anregungen genutzt und kopiert werden.

Empfehlung: Ausprobieren!
Natürlich ist auch IFTTT nur ein Beginn. Viele denkbare Kanäle fehlen oder funktionieren in Europa nur begrenzt (SMS oder Telefonanrufe); viele weitere Kanäle sind denkbar und wären hilfreich (im Gesundheitsbereich beispielsweise Runtastic oder iHealth).  IFTTT zeigt uns heute im Sinne eines Feldtests, wie das Leben der Zukunft aussehen kann, wie wir das Web nutzen können, um das tägliche Leben exakt nach unseren Bedürfnissen zu steuern.

Links
Weiter zu IFTTT
Weiter zur IFTTT-App im App-Store (highly recommended)

Advertisements

Kategorien:App, Leben, Technik

Schlagwörter:, , , , , , , ,