Der Filter

Die Welt der Technologie und der Medien

Druckerei-Krimis: Inspektor Sklensky ermittelt

Inspektor Sklensky löst wieder Verbrechen in der Druckereiszene. Die Krimis werfen einen tiefen Blick in die österreichische Seele, nicht nur in der Person des Inspektors. Bisher erschienen Mord an der Graphischen, Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4 / Teil 5 / Teil 6 (September/Oktober 2018) Sonnenuntergang im Waldviertel, Kapitel 1 (Februar 2018) Kapitel 2 / Kapitel 3 / Kapitel 4 / Kapitel 5 Inspektor Sklensky: Die Nacht erwacht (Februar 2016) Inspektor Sklensky […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 175: Hamburger und das Treibhausgas

Der Agenturchef Come Bastante trifft den Meister des Digitalen und Analogen Cyberlord Gutenberg. Während er gerade einen Hamburger verspeist, erläutert er, dass er aus Gründen des Umweltschutzes ab sofort auf gedruckte Werbung verzichten wird. „Es geht um das Treibhausgas“, meint Bastante. Cyberlord Gutenberg antwortet: „Das ist wahrscheinlich für den Impact deiner Werbung nicht so gut und für die Lead-Generierung sowieso nicht. Und wenn du etwas gegen das Treibhausgas tun möchtest: […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 174: Elektroautos und die Umwelt

Ein Mönch empfiehlt, die gesamte Autoflotte des Klosters zwischen der digitalen und der analogen Welt auf Elektroautos umzustellen. „Damit können wir etwas gegen den Klimawandel tun!“, argumentiert er. „Wir erzeugen nämlich kein Treibhausgas aus Verbrennungsmotoren mehr.“ „Ein guter Ansatz,“ meint Cyberlord Gutenberg, der Meister des Analogen und Digitalen. „Wenn wir das konsequent zu Ende denken, dann ist es wohl am besten, den Strom für unsere Autos in Kernkraftwerken erzeugen zu […]

Weiterlesen →

Buchtipp: The Revenge of Analog

Manche Bücher wirken so, als hätte es sie immer schon gegeben. The Revenge of Analog: Real Things and Why they matter von David Sax ist ein solches Buch (in der deutschen Version: Die Rache des Analogen: Warum wir uns nach realen Dingen sehnen). Wir meinen ja manchmal, dass sich unsere Welt komplett in eine digitale Welt verwandelt. Musik, Filme, Briefe, ja sogar Bücher funktionieren angeblich digital viel besser als analog […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 173: Einatmen, ausatmen

„Einatmen, ausatmen“, leitet der Zen-Meister die Übung an. „Warum sollen wir den Blödsinn machen?“, fragt ein Mönch. „Ihr könnt immer machen, was ihr wollt“, sagt der Meister, „Aber diejenigen, die das Einatmen und Ausatmen nicht regelmäßig betreiben, die sind nicht mehr unter uns.“ Ein Koan ist eine kurze Geschichte, meist eine Anekdote, die eine typische Aussage eines Zen-Meisters zeigt. Die Print-Koans handeln von Meister Cyberlord Gutenberg, der die schmale Grenze […]

Weiterlesen →

Inspektor Sklensky: Mord an der Graphischen, Teil 6: Entscheidung

Das ist der sechste und letzte Teil der Skensky-Geschichte: Mord an der Graphischen hier geht es zum ersten Teil: Morgengrauen. Kapitel 5: Entscheidung Freitag Es ist Morgen und ein Mobiltelefon läutet. Sklensky hebt ab und in seinem Kopf fällt ein Berg von Steinen durcheinander. Gerade noch kann er einen Aufschrei unterdrücken. Er grunzt und versucht, dieses Grunzen irgendwie nach: „Inspektor Sklensky, guten Morgen!”, klingen zu lassen. Doch er ist schon zu […]

Weiterlesen →

Print-Koan No. 172: Tu, was du willst

Cyberlord Gutenberg, der Meister des Analogen und Digitalen tritt vor die Versammlung der Mönche: „Eine der alten Erkenntnisse ist, dass wir mit etwas Übung durch alle Mythen unseres Lebens hindurchsehen können, egal ob es die religiösen sind oder das, was wir glauben, von unseren Eltern als Aufgaben mitbekommen zu haben.“ „Irgendwann gelangen wir dann zur alten Lebensaufgabe, die schon der Okkultist Aleister Crowley beschrieben hat: Tu was du willst, ist […]

Weiterlesen →

Inspektor Sklensky: Mord an der Graphischen, Teil 5: In der Nacht

Das ist der fünfte Teil der Skensky-Geschichte: Mord an der Graphischen hier geht es zum ersten Teil: Morgengrauen. Kapitel 4: In der Nacht Mittwoch Nacht Sklensky fasst die aktuelle Situation für sich wieder einmal zusammen: Wegen eines vagen Verdachts, nachdem ihm ein Verdächtiger an der Graphischen entwischt ist, fährt er gerade wie ein Wilder knapp nach Mitternacht erneut zur Zeitungsdruckerei Morgenblatt. Er glaubt, dass der Täter hier seine nächste Aktion plant, […]

Weiterlesen →